Über uns Kontakt In E-Mail-Liste eintragen Unsere Links Website Verzeichnis Website durchsuchen (Englisch)
> MA'AT MAGAZIN > Oktober 2009 > Einsichten in den Heilungsprozess
Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis (Englisch) Artikel auf Deutsch Nachrichten & Ankündigungen Ma'at Magazine (Englisch) Artículos en Español News Archive (Englisch) Ma'at Shop (Englisch)

Einsichten in den Heilungsprozess (Insights on the Healing Process)

Von Norma Gentile

Manchmal fühlen sich Menschen in Zeiten der Meditation oder des energetischen Heilens, wie wenn sie in den Traumzustand oder veränderte Bewusstseinszustände eintreten würden. Dies geschieht aus einem Grund. Und es ist Teil des Heilungsprozesses.

Wenn ich spreche oder singe werden die Energien der Heilungs-Guides oder Engel in meine sprechende Stimme gelegt. Die Worte oder das Lied sind wie die linke Hand des Zauberers der der Menge winkt. Das Gehirn/der Verstand wird von den Worten oder der Musik gefüttert, während die Guides und Engel wie die rechte Hand des Zauberers sind, welche dann tatsächlich die Heilung durchführt.

Ich bin überzeugt, das wir nicht immer bewusst wissen müssen, was während der Heilung geschieht. In einigen Fällen, würden wir, wenn unsere Persönlichkeit wüsste, was unsere Seele wählt, diese Wahl aufhalten, oder sie allermindestens erschweren. Aber schlussendlich muss sich die Unbequemlichkeit für unsere Persönlichkeit hinter den Zielen unserer Seele zurücksetzen. Manchmal bedeutet dies, unsere Persönlichkeiten beschäftigt/unterhalten zu halten (absorbiert von Worten oder Musik), während die Guides und Engel die heilenden Veränderungen zur Verfügung stellen, nach denen die Seele verlangt.

Wenn Menschen sagen, dass sie während einer Heilungssitzung, Gruppenmeditation oder Heilungskonzert "irgendwohin gegangen sind", dann glaube ich, dass ihre Seelen die Aufmerksamkeit ihrer Persönlichkeit absichtlich von dem abgewandt haben, was die Seele wählt. Etwas wie euren Kopf wegzudrehen um nicht zu sehen, was ein Freund vor euch geheim halten möchte. Dies bedeutet üblicherweise, dass ein bedeutender Wandel unterwegs ist. Die Resultate dieses Wandels werden voraussichtlich in wenigen Wochen oder einigen Monaten bemerkbar werden. Manchmal erleben wir profunde Veränderungen so vollständig überall in unserem Körper, Geist und Energiefeld, dass wir bis viel später nicht bemerken, dass wir uns verändert haben. Dies geschieht deshalb, weil alle Teile von uns — Emotionen, Gedanken, physischer Körper und Energiefeld — sich rapide miteinander im Gleichklang weiter bewegen.

Wir sind eher geneigt Veränderung zu bemerken, wenn einer oder mehrer Aspekte unseres Seins sind schneller wandeln als der Rest. Zum Beispiel mag unser Herz offen sein, selbst spirituelle Glückseeligkeit erfahren, aber unser Arbeitsleben ist nicht gleich befriedigend. Wir erleben dies als Spannung zwischen den Teilen von uns, die sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit voran bewegen. Zu oft interpretieren wir diese Spannung als das wovon wir glauben, wie Veränderung für uns sei. In Wirklichkeit ist es nur, wie wir Veränderung wahrnehmen, welche nicht homogen durch unseren Geist, Körper, Spirit, Herz etc ist.

Wahre Heilung zeigt nicht nur auf, was gut funktioniert, so dass wir mehr davon tun können, sondern sie zeigt uns ebenso, was nicht adäquat funktioniert. Zum Beispiel, wenn wir etwas herausfinden, das erfreuliche Resultate einbringt, dann tendieren wir dazu, es öfter zu tun, was wiederum zu Ungleichgewicht führen kann. Zum Beispiel werden wir in vielen Kreisen dafür gelobt ein offenes Herz zu haben. Was viele nicht bemerken ist, das die Wirbel in unserem Herz Chakra manchmal zu offen sind, jenseits eines Levels, das für unsere Körper angenehm und nährend ist.

Ich kann das Befragen im Geist der Menschen sehen, sogar wenn ich dies jetzt schreibe! Während der Heilungssitzungen werde ich oft von jemandes Guide dazu angeleitet ihr Herz Chakra zu fragen, wie offen, oder geschlossen es sein möchte. In fast allen Fällen sehe ich, wie es seine Größe verringert. Und in jedem Fall berichtet der Klient, mir, dass sich ihr Herz und Brustbereich sofort freier und weiter offen anfühlt. Für Viele wird ebenso auch ihr Atmen leichter. Ausnahmslos erzählen sie auch eine Geschichte davon, dass ihnen immer gesagt wurde, ein offenes Herz zu haben. Und dennoch führte, ihrem Körper und ihren Guides zu erlauben die Art und das Ausmaß der Offenheit in ihrem Herz Chakra bestimmen zu lassen, nicht zu mehr Öffnen, sondern zu einem gewissen Schließen des Chakras.

Wie konnte das sein?

Wenn wir unsere eigenen medialen und Energieheilungsfähigkeiten entwickeln, sind wir in der Lage unsere Chakren zu öffnen und zu schließen. Genauer gesagt, sind wir in der Lage einige der Wirbel zu öffnen und zu schließen, die sich in dem Hauptwirbel jedes Chakra befinden. Und dies kann zu einem Ungleichgewicht unter den Wirbeln führen. Wir mögen sehr bewandert im Öffnen und Nutzen gewisser Wirbel innerhalb des Chakra sein, aber nicht bei anderen. Als ein Resultat mögen manche Wirbel innerhalb eines Chakra geschlossen oder unterentwickelt sein.

Für mich selbst, und die meisten von uns, ist es einfacher das zu tun, wovon wir bereits wissen, wie es zu tun ist, statt etwas neues zu lernen. Wenn also die Wirbel innerhalb unseres Herz Chakra, oder jedes anderen Chakra, sich geschlossen oder verstopft anfühlen, dann tendieren wir dazu, diejenigen Wirbel zu öffnen, von denen wir bereits wissen wie sie zu öffnen sind. Wenn sich das Chakra immer noch schwer, verstopft oder verschlossen anfühlt, dann versuchen wir eben diese selben Wirbel noch weiter zu öffnen.

Als ein Resultat werden die Wirbel, mir denen wir weniger vertraut sind, in einen immer kleineren und kleineren Raum zusammen gequetscht. Aber ironischerweise liegen die Themen an denen wir arbeiten gewöhnlich gerade innerhalb der Wirbel, auf die wir weniger Zugang haben, oder sie beziehen sich auf sie. Die Chancen stehen gut, dass die Wirbel, die wir leicht öffnen können, ziemlich klar sind, und die mit ihnen verbunden Themen uns bekannt. Was wir am nötigsten zu lernen haben, liegt in den anderen Wirbeln des Chakra, auf die es uns weniger leicht fällt Zugang zu erhalten.

Aus diesem Grund bin ich geneigt in Heilungen zu fragen, wie offen, oder geschlossen die Chakren des Klienten sein wollen. In dem Moment, in dem die Erlaubnis für das Chakra und die in ihm enthaltene Wirbel gegeben ist, selbst zu bestimmen, wie viel Energie durch welchen Wirbel des Chakra fließen soll, gibt es Balance. Und diese Balance wird im physischen Körper als Offenheit, Leichtigkeit und Entspannung gefühlt.

Kann dies jemand selbst machen? Ja, bis zu einem gewissen Grad. Der Schlüssel besteht darin aus eurem Verstand zu kommen und weg davon, euer Chakra dazu bringen zu wollen perfekt auszusehen, wie das Chart, das ihr an der Wand hängen gesehen habt. Lasst euren Körper den Prozess leiten, nicht euren Verstand. Euer Verstand kann sich auf die Fragen konzentrieren. Lasst uns ihn beschäftigt halten, ganz wie die linke Hand des Zauberers, die der Menge winkt. Die rechte Hand (in diesem Fall euer Körper) liefert die Führung um die Energien zu wandeln.

Dies kann ein guter Anfang sein, um eine Meditation zu beginnen, und ebenso ein gut mit anderen zu teilendes Konzept. Es ist häufig viel einfacher für jemand anderen zu spüren, wenn es ein Bemühen gibt ein Chakra übermäßig auszudehnen oder ein perfektes Chakra zu erschaffen. Für die meisten von uns ist dies eine so gewohnte Art des Seins geworden und so sehr ein Teil davon wer wir zu sein annehmen, dass wir dass Ungleichgewicht nicht mehr fühlen können.

Es ist wie das schon so lange Tragen schwere Winterkleidung, dass wir uns am ersten warmen Tag des Frühlings in einem T-Shirt und Shorts wie nackt fühlen! Während uns die Winterkleidung warm gehalten hat, offenbart weniger zu tragen mehr davon, wer wir sind. Sobald ihr einmal den Wirbeln, die dazu gezwungen wurden, sich zu öffnen, erlaubt sich wieder etwas zu schließen, können sich die anderen Wirbel unbehinderter öffnen. In den meisten Fällen werden sich die Chakren tatsächlich offener anfühlen und der Körper physisch leichter.

Dies wiederum beginnt die Themen, die auf die nicht weit genug geöffneten Wirbel bezogen sind, ebenso sich bewegen zu lassen. Sie sind üblicherweise Themen in eurem Leben, die schon seit langer Zeit präsent sind, und stillstehend oder unveränderlich erscheinen. Ihr mögt auch einige unangenehme Ereignisse bemerken, wenn diese Themen wieder mit eurer Lebenskraft aufgeladen werden. Dies ist einfach nur eure Seele und Körper, die zustimmen, diese Themen anzugehen. Wisset, das dies ein Zeichen ist, dass sich diese Wirbel in der Tat nun öffnen, und dass ihr euch nun mit Situationen beschäftigt, die euch dabei helfen werden zu klären, wovon eure Seele will, dass ihr es in eurem Leben zu dieser Zeit angeht.

 

Norma


Neue Artikel von Norma Gentiles in diesem Monat:

Heilen, Helfen, Ausbessern und Dienen

Dankbarkeit

 

Ein Live-Konzert, Choralgesang von Norma Gentile mit tibetanischen Klangschalen und harmonischen Oberton-Gesängen
Meditationsgesänge von Hildegard von Bingen.

 

Copyright 2009 Norma Gentile. www.healingchants.com


Über Norma Gentile

Norma Gentile

Norma Gentile, Klangschamanin, ist eine Intuitive von Geburt an, und Channel für Maria, Erzengel Michael und die Hathoren. Sie unterhält eine private Heilpraxis, bietet Sitzungen in Englisch und Spanisch an, ebenso wie Heilungskonzerte zu singen und Workshops zu lehren. Ihre CD von live Klangheilungen, Liedern von Spirit, ist im Ma'at Shop erhältlich. Um ihre Klangheilungen, Artikel und PodCasts zu sehen und zu hören seht auf ihre Website www.healingchants.com.

Normas CD Lieder des Spirit, ist im Ma'at Shop erhältlich.

PO Box 971020, Ypsilanti, MI 48197

info@healingchants.com oder (001) 734-330-3997







Spirit of Maat Artikel von Norma Gentile auf Deutsch:

Januar 2009: Über die Rollen von Barack Obama und anderen Seelen im Weben eines globalen Gewebes

Februar 2009: Nachverfolgen und Heilen der Angstmuster des 11.9.

Februar 2009: Die neue klare Lichtenergie

März 2009: Ein neuer Zyklus des Mutes

April 2009: Der Klang der Liebe

Mai 2009: Emotionen in unserer Welt — Vom Umgehen mit den psychischen Verbindungen zu den unbewussten Emotionen der Menschheit

Juni 2009: Chaos und Heilung — Vom Erzeugen spiritueller Energien in Eurem Leben

Juli 2009: Energien heimwärts begleiten - Ein Auszug aus "Heiliger Klang, Heilige Heilung", einem neuen Buch von Norma Gentile

Juli 2009: Frauen und Veränderung im Mittleren Osten

August 2009: Urteilen und Michael Jackson

September 2009: Mitgefühl und Heilung

September 2009: Gut und gesund leben

Oktober 2009: Einsichten in den Heilungsprozess

Oktober 2009: Heilen, Helfen, Ausbessern und Dienen

November 2009: Ihr braucht keinen Anwalt, es kann aber hilfreich sein für das Verständnis
     DES RECHTMÄßIG INKARNIERTEN TEILS EURER SEELE

Dezember 2009: Heilung vom Grund auf, von unten nach oben

Januar 2010: Über Dunkelheit und aufklärende Beleuchtung

Februar 2010: (Den Heilungsprozess in unseren Leben und in Haiti ehren)

Februar 2010: Die Gabelung auf dem Pfad

März 2010: Spirit dienen: Breatharianer in unserer Mitte (Nährung durch Licht Atmende)

April 2010: Die Balance in eurem Leben finden

Mai 2010: Erdbeben, emotionale Intensität, EM Felder & Gaia
 

Monatliche Klangheilungen:
 

Januar 2009: O Pastor Animarum

Februar 2009: Spiritus Sanctus

März 2009: Eine unerwartete Reise mit Spirit

April 2009: Wo Zartheit und Liebe wohnen, wohnt auch Gott

Mai 2009: Eine Klangheilung für euer Nabel Chakra

Juni 2009: Ein einfaches Lied für eine einfache Reise

Juli 2009: Göttliche Gnade und Mut

August 2009: Seid Still

September 2009: Eine Klangreise

Oktober 2009: Dankbarkeit

November 2009: Ein Ruf an die Seele

Dezember 2009: Funkelndes Licht

Januar 2010: O Rubor Sanguinis

Februar 2010: Ein Ruf an das heilige Maskuline

März 2010: Reflektion und Freude

April 2010: Stille

Mai 2010: Unschuld